Willkommen bei Nora Kaiser

 

 

Dr. phil., Fachpsychologin für Psychotherapie FSP, eidg. anerkannte Psychotherapeutin

 

PFP Praxis für Psychotherapie

Hofwiesenstr. 370

8050 Zürich

Tel.: 044 350 20 82

Natel.: 079 355 53 79

 

 

Ausbildungsangebote

·         Selbsterfahrung (Einzelsetting)

·         Supervision (Einzelsetting)

·         Selbsterfahrungsgruppen in Südfrankreich (1 Woche à 50 Einheiten)

·         Supervisionsgruppen

·         Fortbildungsangebot für Psychotherapeuten und Ärzte

·         Selbstefahrungskurse

 

 

Therapie-Angebote

Psychotherapie mit kognitiv-verhaltenstherapeutischem Schwerpunkt für

·         Angststörungen

·         Depressionen, Burnout

·         Umgang mit Stress

·         Standortbestimmungen

·         Essstörungen

·         Selbstsicherheit, Aufbau eigener Ressourcen

·         Psychosomatische Beschwerden

 

 

 

Was erwartet Sie in der Psychotherapie und was müssen Sie mitbringen?

·         Therapeutisches Gespräch, eine Sitzungseinheit dauert 45 Min.

·         Sitzungsfrequenz normalerweise 1mal pro Woche oder alle 14 Tage

·         In der kognitiven Verhaltenstherapie ist eine aktive Rolle des Patienten Voraussetzung

·         Konfrontationen und Verhaltensexperimente, insbesondere bei Angststörungen

·         Übungen die selbständig zu Hause gemacht werden sollen

·         Einüben von Entspannungsmethoden

·         Arbeit mit Pferden

 

 

Therapiekosten

Da ich als selbständige Psychotherapeutin auf der Krankenkassenliste bin, können Sie über die freiwilligen Beiträge Ihrer Zusatzversicherung abrechnen. Erkundigen Sie sich bitte bei Ihrer Krankenkasse, wie hoch diese freiwilligen Beiträge sind, das ist von Kasse zu Kasse unterschiedlich. Eine Therapieeinheit à 45 Minuten kostet Fr. 186.-.

 

Psychohygiene

Psychohygiene ist für Alle wichtig, insbesondere auch für Therapeuten. Für meinen Ausgleich verbringe ich viel Zeit in der Natur, mit den Pferden oder zu Fuss.

Sport und Bewegung im Allgemeinen sind für mich wichtig als Ausgleich zu meinem «sitzenden» Beruf.

Ich schätze das Zusammensein mit Freunden, feines Essen und die Inspiration durch neue Erfahrungen.

Im Laufe der Zeit habe ich auch Ruhe und Entspannung schätzen gelernt, so mache ich Achtsamkeitsübungen im Alltag, Pilates und Yoga, höre Musik, lese und geniesse die Sonne.

 

 

Habe ich Ihr Interesse geweckt oder haben Sie Fragen?

Melden Sie sich am besten per Mail

 

Beruflicher Werdegang

 

Studium und Anstellung an der Universität Zürich

 

1983-1990

Studium der Psychologie: Lizentiatsarbeit bei Prof. Dr. Inge Strauch, Abteilung Klinische Psychologie

1992-1995

Assistentin bei Prof. Dr. Inge Strauch, Abteilung Klinische Psychologie. Thematische Schwerpunkte: Experimentelle Schlaf- und Traumforschung

1995-1997

Anstellung als Nationalfonds-Doktorandin bei Prof. Dr. Inge Strauch; Projekt „Traumentwicklung im Kindes- und Jugendalter“

1997        

Dissertation zum Thema „Persönlichkeit, Traum und Phantasie, eine experimentelle Untersuchung von 11- bis 13-jährigen Kindern“

1999-2005

Wissenschaftliche Mitarbeiterin bei Prof. Dr. Ulrike Ehlert, Klinische Psychologie und Psychotherapie

Seit 2005

Spezifischer Aufgabenbereich: Aufbau der Postgradualen Weiterbildung in Psychotherapie mit kognitiv-verhaltenstherapeutischem und verhaltensmedizinischem Schwerpunkt.

 

Psychotherapeutische Ausbildung und Tätigkeit

 

1992

Postgraduale Psychotherapieausbildung an der Abteilung für Klinische Psychologie der Universität Bern, LeitungProf. Dr. Klaus Grawe

Seit 1995

Psychotherapeutische Arbeit in eigener Praxis

1995-2008

Schlafsprechstunde im Schlaflabor Fluntern, Abklärung und Behandlung von Schlafstörungen

1996-1998

Klinische Psychologin im Psychiatrie-Zentrum Hard, Ambulatorium Oerlikon

1998

Erlangen des Fachtitel „Fachpsychologin für Psychotherapie FSP“

1999

Kantonale Praxisbewilligung

Seit 2000

Supervisorin und Selbsterfahrungstherapeutin SGVT